Hinterlasse einen Kommentar

MY RIGHT IS YOUR RIGHT! Großdemonstration am Globalen Tag gegen Rassismus

Banner_InternetMY RIGHT IS YOUR RIGHT!
Großdemonstration am Globalen Tag gegen Rassismus
21. März 2015 | 13h | Spreewaldplatz, Berlin-Kreuzberg

Gemeinsamer Plattformaufruf (English Version below)

Wir rufen auf zur Demonstration am Globalen Tag gegen Rassismus: Wir wollen die Stimmen erheben gegen Rassismus, Antiromaismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus und gegen die unmenschliche Asylpolitik in Deutschland und Europa. Während deutsche Unternehmen wie Heckler & Koch ihre Waffen in Krisenregionen exportieren, sterben Menschen auf der Flucht vor bewaffneten Konflikten und Kriegen im Mittelmeer. Während europäische Regierungen Wirtschaftsabkommen außerhalb der EU beschließen, die Ausbeutung und Armut festigen, werden Menschen an der Migration Richtung Europa gehindert. Die neuen Mauern in und um Europa bedeuten eine Fortführung des europäischen Kolonialismus. Durch Racial Profiling setzen Polizei, Behörden und Institutionen innerhalb der EU fort, was die Grenzschutzagentur Frontex an den Außengrenzen macht. Die Wut über eine solch menschenverachtende Politik wollen wir am 21. März 2015, dem Globalen Tag gegen Rassismus, gemeinsam lautstark auf die Straße tragen!  Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

8. März ist Frauen*kampftag 2015

Aufruf des Bündnisses

10953866_347442438797742_4879866036474028801_nFeministische Kämpfe verbinden!

Der internationale Frauen*kampftag steht für das Ringen um rechtliche, politische, wirtschaftliche und kulturelle Gleichstellung, sowie für Teilhabe und für ein selbstbestimmtes Leben frei von Diskriminierung und Gewalt – gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur. Mehr als 100 Jahre nach dem ersten Internationalen Frauen*kampftag haben wir noch allen Grund am 8. März auf die Straße zu gehen. Erwartungen, Stereotype und Normen zwängen uns alltäglich in geschlechtsspezifische Rollen, werten Weiblichkeit ab und Männlichkeit auf. Über die Kategorie Geschlecht wird politische und gesellschaftliche Macht ungleich verteilt und Menschen systematisch ungleich behandelt. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

100x und es geht los. Die BlockupyCard.

blockupy-cardWir fahren zusammen, wir demonstrieren zusammen: Im Sonderzug von Blockupy. Von Berlin nach Frankfurt. Sechs Stunden Party und Politik auf dem Weg zur Europäischen Zentralbank. Lesungen, Debatten, Livestream, letzte Verabredungen und Tipps: Was läuft in Frankfurt wo und wie? Alles, was wir brauchen für das große Fest der Wut und Empörung am 18.3. dem Tag der Eröffnung des EZB-Eurotowers, dieser politischen Bank, die wie keine zweite für die deutsche Macht des Kapitals in Europa steht.

Die Blockupy-Fahrkarte sollen sich alle leisten können: 30 Euro hin und zurück. Das ist unschlagbar und wird ein echtes Erlebnis. Es reicht aber nicht, um den Zug zu bezahlen. Damit das gelingt brauchen wir 100 Sympathisant_innen, die 100 Euro spenden. Wie das geht? Die einmalige BlockupyCard gibt’s online und mit wenigen Mausklicks. Kaufst Du eine, ermöglichst Du die Fahrt der Vielen. Denn niemand will alleine fahren.

Blockupy #18M. Das gibt’s nur einmal im Leben.


Hinterlasse einen Kommentar

Spardiktate entsorgen! Solidarität mit dem griechischen Aufbruch! Demonstration am 14. März 2015

Aufruf des Bündnisses Griechenlandsolidarität Berlin

Schäuble stoppen! Spardiktate entsorgen!
Geht es nach dem Willen der Bundesregierung und seines Finanzministers,
dann darf es in Europa keine Alternative zum neoliberalen Umbau der
Gesellschaft geben. Die griechischen Regierungsparteien sollen gezwungen
werden, ihre Wahlaussagen zu brechen und die Sparpolitik der Regierung
Samaras fortzusetzen. Ansonsten – so die Drohung aus Berlin und Brüssel
– werde der Geldhahn endgültig zugedreht und das verschuldete Land noch
tiefer in das wirtschaftliche Chaos gestürzt.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

The Rules of the Game

10369882_10153050534010256_1753296926456482081_n

Werner Bonefeld (University of York/UK)
Michael Heinrich (HTW Berlin)
Stefanie Hürtgen (Uni Frankfurt), angefragt
Bernd Röttger (Uni Jena)

disktutieren mit TOP B3rlin.

Am 18. März soll der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) mit einer erweiterten Ratssitzung feierlich eröffnet werden. Tausende Aktivistinnen und Aktivisten aus ganz Europa werden dies zum Anlass nehmen, ein unmissverständliches Signal des Widerspruchs gegen die herrschenden Austeritätspolitiken und Zurichtungen des Kapitalismus zu setzen.
Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Blockupy: “Unser Widerstand ist entschieden und besonnen” / Bündnis weist Versuch der Polizei zurück, Protest zu kriminalisieren

antikap-block-vor-der-kesselung-300x199Das Blockupy-Bündnis hat den Versuch der Polizei zurückgewiesen, den Protest gegen die Kürzungspolitik der Troika zu einem polizeilichen Problem zu machen und zu kriminalisieren. “Die bisherigen Blockupy-Proteste haben deutlich gezeigt, dass die Gewalt von der Polizei ausgeht. Wir hoffen sehr, dass die Warnungen der Polizei nicht darauf zielen, ein erneutes, brutales Vorgehen gegen Demonstrierende im Vorhinein zu rechtfertigen”, sagte Blockupy-Sprecherin Jennifer Werthwein. “Für uns gilt wie auch in den Vorjahren – und anders als bisher für die Polizei: Wir sagen, was wir tun, und wir tun, was wir sagen. Von unseren Aktionen geht keine Eskalation aus, und wir werden uns nicht provozieren lassen.” Weiterlesen


Ein Kommentar

Brechen wir die Macht der Banken und Konzerne! Auf nach Frankfurt!

10995292_1003841279643899_7525087092238358389_nZum 18. März 2015 ruft unter anderem das Blockupy Bündnis zu Protesten und einer Blockade des neuen Gebäudes der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt a.M. auf. Auch aus anderen Ländern, u.a. aus Griechenland, werden DemonstrantInnen anreisen. Aber was kritisieren wir eigentlich an der europäischen Politik? Und warum ist die EZB ein Ziel der Proteste? Was genau ist am 18. März geplant und wie kommen wir von Berlin dahin? Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Blockupy: Endspurt für Aktionstag am 18. März hat begonnen / Mobilisierung läuft auf vollen Touren / Demonstration unter Motto “Our time to act has come”

lastupdate

Der Endspurt für den Blockupy-Aktionstag am 18. März hat begonnen. Etwa 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben beim Blockupy-Aktiventreffen am Sonntag in Frankfurt am Main letzte Absprachen für die Proteste gegen die Verarmungspolitik der Troika und die Einweihungsfeier der EZB getroffen.

So beschlossen die Aktiven, die Blockupy-Demonstration am 18. März unter das Motto “Our time to act has come” zu stellen. “Wir werden eine bunte und entschiedene Demonstration organisieren, bei der alle willkommen sind und teilnehmen können – außer Rechtspopulisten, Rassisten und Nazis. Wir werden gemeinsam starten und gemeinsam ankommen”, kündigte Blockupy-Sprecher Roland Süß an. Weiterlesen